Die ehemalige weltweit größte Nachwuchsserie im Automobilrennsport macht Stati-on am Sachsenring. Im Rahmen der ADAC Sachsenring Classic geht die Formel VAU an den Start.

Ursprünglich in den USA mit zuverlässiger VW-Technik aus der Taufe gehoben und Anfang der 60er Jahre nach Europa „exportiert“, war die Formel VAU die Einsteigerserie für zahlreiche spätere Formel 1 Weltmeister. Sowohl Keke Rosberg, Niki Lauda, Emerson Fittipaldi oder auch Nelson Piquet sammelten in dieser Klasse ihre ersten Rennsporterfahrungen. Solide VW-Käfer Technik basierend auf einem 1.200ccm Motor mit 50 PS, die Vorderachse, die Lenkung und das Getriebe nebst Differenzial verbaut zu einem Einsitzer (Monoposto)-Rennwagen wurden zu den Erfolgsgaranten für diese Serie. Einer der wichtigsten Wirtschaftsförderer der Region, Prof. Dr. Hahn, welcher nach der Wende die ehemalige Automobilproduktionsstätten in Chemnitz und Zwickau hat neu aufleben lassen, unterstützte als damaliger VW-Chef von „Volkswagen of America“ das Formel Vau Projekt nachhaltig. Zur ADAC Sachsenring Classic können sich die Besucher auf ein volles Starterfeld von ca. 40 Rennfahrzeugen freuen, welche Ihre Läufe am 17. und 18. Juni austragen.