2016 war für Max Günther das Jahr des Umstiegs vom Kartrennsport in den Tourenwagenrennsport. Gefahren wurde mit einer Tourenwagenversion des Kia Picanto (alle technisch baugleich/ 1,2 Liter Benzinmotor/ entsprechend FIA-Regularien ausgerüstet) auf den großen Internationalen Rennstrecken.

Max war zu Beginn der Rennsaison 15 Jahre und damit einer der jüngsten Fahrer im Starterfeld. Er startete als einer von 6 Fahrern des Teams BM Racing. 16 Fahrer befanden sich im Starterfeld, davon 2 deutsche Fahrer.

Platzierungen:

1. 23./24.04.2016, Hungaroring - 7. Platz
2. 14./15.05.2016, Red Bull Ring - 8. Platz, erster ungewollter Überschlag
3. 04./05.06.2016, Poznan - 14. Platz
4. 16./17.07.2016, Lausitzring - 8. Platz
5. 03./04.09.2016, Most - 8. Platz
6. 01./02.10.2016, Monza - 6. Platz, erste Polposition, das aufregenste Rennen der Saison

Platz 8 in der Jahresgesamtwertung, bester deutscher Fahrer

In 2017 startet Max noch einmal im KIA Lotos Race. Natürlich möchte er seine gewonnenen Erfahrungen anwenden und Podestplätze anstreben.